top of page
Suche
  • Marantis TV

Diablo 4: Dinge, die ich gerne vorher gewusst hätte

Aktualisiert: 20. Aug. 2023



  • Bis Level 50 sollte man mit Stufe 1 oder 2 nur die Hauptstory spielen und genießen!

  • Ab Level 50 ist die Geschichte zu Ende. Danach kommt nur noch langweiliges, stumpfsinniges „Grinden“!

  • Ab Level 50 und abgeschlossener Hauptgeschichte sollte man möglichst schnell Stufe 3 (Alptraum) und 4 (Qual) freischalten. Das erreicht man, wenn man 2 sog. Final-Dungeons erfolgreich beendet. Sucht euch einen 90+ Spieler, der euch schnell durch die 2 Dungeons zieht. Das geht bereits ab Level 50! Nur so seht ihr alle Weltereignisse (Weltbosse, Legion, Höllenflut und Baum), die euch mit Erfahrungspunkten und Gegenständen zuschütten.

  • Reittiere bekommt man autom. kostenlos aber leider erst nach Abschluss von Akt III (= Ende der Hauptgeschichte, ca. Level 50). Bis dahin heißt es Laufen, Laufen, Laufen!

  • Reittiere verringern die Bedrohung! Und zwar extrem!

  • Neben-Quests sollte man anfangs komplett ignorieren. Sie bringen nur wenig Erfahrungspunkte und sind langweilig!

  • Nie Rüstungen/Waffen beim Händler kaufen! In der Welt, vor allem in Dungeons und bei Boss-Kämpfen gibt es immer bessere Sachen und vor allem verkaufen die Händler nur extrem überteuerten Müll!

  • Wenn man ein Dungeon mit 'T' verlässt, erhält man ein BLAUES Portal und kommt in der Stadt / dem Ort raus, zu welchem man den letzten Portalpunkt verwendet hat. Wenn man ein Dungeon mit 'E' verlässt erhält man ein ROTES Portal und landet direkt am Eingang vor dem Dungeon.

  • Gegenstände sollte man immer Zerlegen und nur verkaufen, wenn man genügend Mats hat bzw. unbedingt mehr Gold benötigt. In den Dungeons und bei den toten Gegnern in der Welt findet man genug Gold.

  • Materialien sammeln kann man sich bis auf eine Ausnahme (Kräuter) sparen, da man durch das Zerlegen von Gegenständen sehr viele Materialien bekommt

  • Gegenstände sollte man erst ab ca. level 70 verbessern. 1. Erhält man dauernd immer bessere Gegenstände und 2. bringt das Verbessern nur wenige Punkte mehr und 3. benötigt das Verbessern sehr viel Materialien.

  • Man sollte unbedingt die Reihenfolge bei der Verbesserung von Gegenständen beachten! Das erspart einem unnötig hohe Preise.

  1. Gegenstand verzaubern (1 Afix ändern, falls nötig)

  2. Legendären Aspekt hinzufügen / ändern

  3. Gegenstand aufwerten (5 Sternchen nur bei 800er items)

  4. Sockel für Edelsteine hinzufügen

  5. Edelsteine hinzufügen

  • Bevor man einen Gegenstand zerlegt sollte man ...

  1. den Edelstein entsockeln

  2. das legendäre Afix in einem Aspekt sichern (falls möglich - geht nicht bei "eingeprägten" Afixen)

  • Legendäre Items sollte man nur dann zerlegen, wenn man den Aspekt nicht benötigt. Okkultisten können den sog. Aspekt extrahieren, den man wieder verwenden kann, allerdings nur 1x. Legendäre Gegenstände sollte man nie verkaufen, sondern immer nur zerlegen, weil man die Materialien benötigt.

  • Aspekte können nur in seltene (gelbe) oder legendäre (orange) Items eingesetzt werden. Gelbe Gegenstände werden dadurch orange (legendär).

  • Die Qualität des Aspekts (legendär, heilig, vermacht) wird beim Einsetzten bzgl. Kompatibilität ignoriert, sprich auch ein heiliger Aspekt kann in einfaches, gelbes Item eingesetzt werden.

  • Wenn man von einem beliebig Ort zu einem Wegpunkt in einer City portet, kann man wieder zurück porten, so lange man die Stadt nicht verlässt.

  • Wenn man in einer Gruppe ist und zu einem Gruppenspieler porten will, geht man zu einem beliebigen Portalpunkt in einer Stadt und sieht dort Portale zu allen Gruppenmitgliedern.



25 Ansichten

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Comments


bottom of page